A-ROSA plant neue Flussschiffe auch für Familien

Arosa plant revolutionäre Flussschiffe

 

Arosa-Geschäftsführer Jörg Eichler darf endlich expandieren. Foto: ArosaArosa-Geschäftsführer Jörg Eichler darf endlich expandieren. Foto: Arosa

Endlich hat Arosa-Geschäftsführer Jörg Eichler grünes Licht für die weitere Expansion bekommen: Der Flussreiseanbieter steckt bereits in der Konzeptionsphase für eine neue Schiffsgeneration, die Eichler zufolge „eine extreme Weiterentwicklung“ ist. Der Auftrag für den Bau soll „hoffentlich noch in diesem Jahr“ erteilt werden, so der Manager im Gespräch mit touristik aktuell.

Die ebenfalls in Rostock beheimatete Neptun-Werft soll ein modernes Mehr-Generationen-Schiff in neuen Dimensionen aufs Wasser bringen. „Wir können die Schiffe zwar nicht länger bauen, dafür aber höher und breiter – und das werden wir maximal ausreizen“, kündigt Eichler an. „Wir wollen größere Kabinen, mehrere Entertainment-Zonen, verschiedene Restaurants, einen großen Pool und richtige Familienbereiche.“

Damit könnte Arosa auch für die von Eichler initiierten Familienkreuzfahrten auf dem Fluss einen echten Kids Club einrichten. Derzeit gibt es an Bord – baulich bedingt – nur provisorische Aufenthaltsbereiche für Kinder und Jugendliche. Wie viele Schiffe die Neubauserie umfassen wird, steht noch nicht fest.

Quelle Touristik Aktuell

A-ROSA Flussreisen bei In Via buchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s