Flusskreuzfahrt auf der Seine, Tag 4 – 6

Unterwegs mit A-ROSA VIVA.

In Rouen steht ein Aufenthalt von 1 1/2 Tagen auf dem Fahrplan der A-ROSA VIVA.

Am Nachmittag wird die Stadt mit einem organisierten Fahrradausflug (mit E-Bike) erkundet. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt werden kurz besichtigt. Zum Abschluss der Tour wird ein Aussichtspunkt oberhalb der Stadt angesteuert. Von der dort bietet sich ein hervorragender Blick über die Stadt auf beiden Seiten der Seine.

in den Sommermonaten Sehr zu empfehlen ist die Sound & Light – Show am Abend an der Kathedrale. Ein wirklich sehenswertes Spektakel.

Die Show findet in den Sommermonaten jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit statt. Jährlich wechselnde Themen werden auf die Fassade der Kathedrale projiziert. Ohne Eintritt – rechtzeitig dort sein, um einen guten Stehplatz zu bekommen.

Am nächsten Tag haben wir den „Jardin des Plantes“ auf eigene Faust besucht.

Ein wunderschöner Garten mit tollen alten Bäumen und verschiedenen thematisch gestalteten Gärten. Bei freien Eintritt sehr zu empfehlen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach, schnell und günstig ab dem Liegeplatz der A-ROSA VIVA zu erreichen.

Am frühen Abend heißt es Leinen los und es geht weiter in Richtung Paris. Ein letzter Stop ist in Vernon.

Dort steht natürlich der Besuch des Monet-Gartens und des Geburtshauses von Monet – beides in Giverny – auf dem Programm. Da alle Touristen diese Attraktion besuchen ist es entsprechend voll und im Sommer am Nachmittag eigentlich nicht mehr zu empfehlen. Nur wenige Kilometer von der Anlagestelle in Vernon entfernt, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Wer sich ein wenig für die Werke von Monet interessiert wird sofort den Seerosenteich erkennen und in Vernon das Haus auf der alten Brücke.

Wenn anschließend noch Zeit bleibt, sollte der Ort Vernon mit seinen schönen Fachwerkhäusern und der Kirche besucht werden. Während eines kurzen Rundgangs ist der Ort schnell erkundet.

Ein 3-stündiger Fahrradausflug führt zuerst nach Giverny und anschließend vorbei am ESA-Campus durch die kleinen französischen Dörfer der Umgebung zurück nach Vernon.

Am Nachmittag legt die A-ROSA VIVA wieder ab und ein entspannenden Nachmittag auf dem Sonnendeck steht an.

Die landschaftlich interessante Strecke bis Paris kann wunderbar vom Sonnendeck oder aus dem Wellness-Bereich betrachtet werden. Am frühen Abend werden die Vororte von Paris erreicht und die Seine schlängelt sich immer weiter durch die Landschaft. Die A-ROSA VIVA erreicht kurz nach Mitternacht den Liegeplatz in St.-Denis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s